Sterneköche gegen (Dickdarm)-Krebs

Bei den Ursachen beginnen

Krebs und Herzinfarkt sind die neuen Volkskrankheiten und gehören zu den Haupttodesursachen in der westlichen Welt. Die absolute Zahl an Neuerkrankungen ist in Deutschland seit 1970 stark gestiegen (verdoppelt). Zum Glück haben sich auch die Behandlungsmethoden verbessert, weshalb die Sterbefälle sogar leicht rückläufig sind. Auffällig ist jedoch, dass die Zahl der Neuerkrankungen bei den über 75- Jährigen leicht zurück geht, jedoch bei den jungen Erwachsenen (zwischen 15 und 44 Jahren) ansteigt. Als Grund hierfür wird auch eine Veränderung der Lebensweise gesehen. So gehören Rauchen, Alkohol, wenig Bewegung und schlechte Ernährung zu den Haupt-Risikofaktoren einer Krebserkrankung. Gerade das Darmkrebsrisiko könnte laut dem World Cancer Research Fund International (WCRF) durch eine gesunde Lebensweise um bis zu 50 % reduziert werden.

„Sterneköche gegen (Dickdarm)-Krebs“ setzt hier früh an und konzentriert sich in der Aufklärung auf Auszubildende und Berufseinsteiger. In dieser Phase führt der Berufsalltag zu einer Umstellung der Lebenssituation. Gerade die 40-Stunden-Woche erhöht den individuellen Stress, das Essen wird beiläufiger und fettreicher. Tagsüber fehlt die Bewegung und am Abend reicht die Zeit nicht mehr, um ein gesundes Gericht zu kochen. Hier versucht die Kampagne nicht nur aufzuklären, sondern Alternativen zu bieten.

Rechts sehen Sie einen Mitschnitt unserer Auftaktveranstaltung vom 24. Juli 2017 an der DHBW Heilbronn.


Kochen als Prävention

Zentrale Veranstaltung der Kampagne ist das Kochenvent mit einem Sternekoch. Azubis oder Studenten lernen mit ihm schnelle, leckere und einfache Rezepte zu kochen. Der Koch nimmt sich zwei bis drei Teilnehmer, lässt sie die Zutaten mit vorbereiten und erklärt fortlaufend, wie er das Gericht kocht. Eine Ernährungsberaterin ergänzt währenddessen die Vorteile der genutzten Lebensmittel für die Gesundheitsvorsorge.

Das Tumorzentrum München (TZM) arbeitet hier mit Unternehmen, Institutionen und Hochschulen zusammen und organisiert ein Eventcooking in den Mensen und Kantinen.


– Prinz Luitpold von Bayern, Schirmherr der Kampagne Sterneköche gegen Krebs

„Ein alter Vergleich des Essverhaltens zwischen Amerika und Europa hieß: Der Amerikaner nährt sich, der Europäer isst.

Leider haben wir uns nun auch in Europa zunehmend der reinen Ernährung im Schnellverfahren zugewandt. Lebensmittel verlieren in unserer Gesellschaft an Wert am Anteil der Lebenshaltungskosten und schlimmer noch, an Achtung.

Dies reflektiert sich in Massentierhaltung und günstigen Fertigprodukten. Damit entfällt gesellschaftlich, die beim Speisen früher übliche Kommunikation und die Qualität der Speisen mit dem damit verbundenem Genuss, verändert sich zur reinen Sättigung. Die gesundheitlichen Folgen sind offensichtlich. Daher ist eine Rückbesinnung zu Genuss, Freude an Geschmacksnuancen, Vielfalt und Frische eine wichtige Aufgabe.“

Einblicke Veranstaltung Wichtel Akademie 14.09. 2017


Das Buch zur Kampagne

Dieses Buch wendet sich gleichermaßen an Betroffene und Gesunde. Es soll Mut machen, den eigenen Lebensstil individuell zu optimieren. Schwerpunkt ist dabei das Thema Ernährung, das auf dem neuesten Stand der Wissenschaft behandelt wird. Der Autor hat hierbei vor allem zwei Anliegen: Die Menschen wieder zum Kochen zu motivieren, als unabdingliche Grundlage für eine gesunde Ernährung, und das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln zu fördern. Bei letzterem geht es vor allem um ethische Fragen, das heißt artgerechte Tierhaltung und ökologischer Anbau von Obst, Gemüse und Getreide. Ziel dabei ist die Freude am Kochen und das gemeinsame Genießen mit der Familie oder Freunden, der erwünschte Nebeneffekt, eine gesündere Lebensweise und ein besseres Verständnis für die Herkunft unserer Nahrungsmittel. Die große Auswahl von einfachen bis anspruchsvollen Rezepten unserer engagierten Sterneköche macht dies möglich! Darüber Hinaus liefert dieses Buch wertvolle alltagstauglich und individuell anwendbare Expertentipps zum Thema Bewegung und Entspannung.

Basisdaten: Prof. Dr. Volkmar Nüssler „Stark gegen Krebs – Wie Sie mit der richtigen Ernährung vorbeugen, die Heilung unterstützen und neue Kraft schöpfen“, Christian-Verlag, 20,- €


BR Video Mediathek, Abendschau vom 28.09.2017

Als Unternehmen mitmachen

Das TZM startet mit der Kampagne im Sommer 2017. Es sucht Unternehmen, die ihren Azubis und jungen Mitarbeitern die Risiken eines falschen Lebenswandels nicht nur erklären, sondern auch aktiv eine Veränderung heibeiführen wollen.

Das TZM kommt mit einem Sternekoch in die Räumlichkeiten des Unternehmens, bringt frische und gesunde Zutaten mit und kocht gemeinsam ein einfaches und leckeres Gericht. Ein kleines Rezeptbuch und eine kostenlose Beratung für die jungen Mitarbeiter ergänzen das Kochevent.

Zusammenarbeit anfragen

„Seine Lebensgewohnheiten zu ändern, ist mit zunehmenden Alter immer schwieriger. Deshalb setzen wir früh an.“
– Prof. Dr. Volkmar Nüssler, Geschäftsführender Koordinator TZM

Presseresonanz Auftaktveranstaltung am 24. Juli 2017


Das Tumorzentrum München (TZM) und der Food and Health e.V. starteten am 24. Juli 2017 die Veranstaltungsreihe „Sterneköche gegen Krebs“ an der DHBW Heilbronn. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der BASIC AG und der SLK Kliniken Heibronn.

SWR: „Sterneköche gegen Krebs“
Moritz – das Stadtmagazin: „Mit Genuss gegen den Krebs“
Heilbronner Stimme: „Superhelden des gesunden Geschmacks
Hoch 3: „Superhelden des gesunden Geschmacks“
stimmt.de: „Kochen mit Sterneköchin Anna Matscher“

 
 

Unterstützen Sie uns

Die Kampagne wird zum größten Teil durch das Tumorzentrum München getragen. Deshalb sind Spenden essenziell für die Umsetzung der einzelnen Veranstaltungen und wir bitten Sie uns zu unterstützen.


zur Spendenseite